Investoren schlagen bei Schoofs zu

Mit Habona und Greenman konnten zwei namhafte Investoren für ihre jeweiligen Fonds Objekte von Schoofs Immobilien Frankfurt erwerben.

Objekt in Mannheim

Vorhaben in Tuttlingen

Die irische Investmentgesellschaft sicherte sich nach dem bereits getätigten Kauf des Schoofs-Einkaufszentrums Drehscheibe in Homberg (Efze) (Info) im Rahmen eines Forward Deals weitere Objekte, die momentan in der Planungs- bzw. Realisierungsphase sind. Das Projekt am Aesculap-Platz in Tuttlingen (Info) und zwei weitere große Vorhaben in Rheinland-Pfalz werden in einem Rahmenvertrag für etwa 95 Mio. Euro in den Fonds „Greenman Open“ eingebracht, welcher auf Nahversorgungsimmobilien in Deutschland fokussiert ist.

Der in Frankfurt ansässige Asset Manager und Initiator eines Fonds mit dem Schwerpunkt auf deutsche Nahversorgungsimmobilien Habona hat das von Schoofs Immobilien Frankfurt realisierte Objekt in Mannheim-Käfertal (Info) erworben. Der Rewe-Markt mit darüber liegenden Wohnungen passt hervorragend in das Portfolio der Investmentgesellschaft und wurde für etwa 20 Mio. Euro in einen offenen Publikumsfonds eingekauft.

Der Zuspruch zu den Vorhaben und der Zuschlag bereits vor Beginn der Bauarbeiten an einzelnen Standorten zeigt, dass die Qualität der Arbeit der Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt für sich spricht und das Unternehmen von den Investoren für seine Leistungen geschätzt und belohnt wird.